Halloween zum Schmunzeln

Halloween zum Schmunzeln

Was, Wie, Warum, Wo?!

Ich habe eine Kurzgeschichte zum Thema Halloween geschrieben. Die erste Kurzgeschichte meines Lebens. Aber es hat so Spaß gemacht, an diesem überschaubaren Projekt zu arbeiten. Der Text ist mir fast von alleine aus den Fingern geflossen. Davon gibt es definitiv noch mehr.
Vielleicht hast du ja Lust mir ein Thema vorzugeben, zu dem ich eine kurze Geschichte schreibe!

Aber erst Mal weiter mit dieser Geschichte. Sie ist im Zuge einer Instagram-Aktion entstanden. Beim #autorensonntag gibt @justine_thereadingmermaid immer tollen Themen vor, zu denen wir Autoren Beiträge schreiben können. Meist Themen aus dem Autorenalltag. Dieses Mal fand ich es sehr spannend, dass sie dazu aufgerufen hat, eine Kurzgeschichte zu schreiben.

Wenn du mir auf Instagram folgst, verpasst du keine weiteren Geschichten und Infos mehr.
Hier kommst du zu meinem Profil.

Aber weiter mit der Geschichte. Mein erster Gedanke, war. Halloween – finde ich doof, dazu schreibe ich nichts. Dann kam mir aber die Idee, eine etwas andere Halloween-Geschichte zu schreiben. Ich habe nachgedacht, rumprobiert, mit meinem Mann gesprochen und dann kam nach und nach die Geschichte von Martin an die Oberfläche meines „Ideen-Sees im Kopf“.

Achtung, jetzt kommt die Überraschung: Ich schenke dir die Geschichte! Gleich kommt der Downloadbutton und dann kannst du meine Kurzgeschichte lesen, speichern, weiterleiten, ausdrucken, was immer du möchtest. Vielleicht möchtest du sie auch auf einer Halloweenparty vorlesen.
Ich hoffe nur, dass du Spaß damit hast und merkst, dass auch ich riesen Spaß beim Schreiben hatte.
Vielleicht rege ich dich damit auch an, eine eigene gruselige Kürbisfratze zu schnitzen oder etwas schauriges zu basteln.
Du darfst mir gerne Fotos davon schicken. Ich würde mich sehr freuen.

Hier geht es zu meiner Kurzgeschichte „Der Kürbiswettbewerb“

Klicke hier für den Download!

Halloween zum Schmunzeln Michèle Voigt

Halloween

Das Fest zum Gruseln, Verkleiden und Erschrecken. Meine Meinung zum Fest und alle Hintergründe, warum, seit wann und wie Halloween gefeiert wird, könnt ihr in einem anderen Beitrag von mir lesen. Halloween für Gruselmuffel.

Wie stehst du zu Halloween?

Weitere passende Themen:

10 Gründe, den Herbst zu lieben

Adventskalender

Geschenketipps für Jungsmamas

Winterpaket

Kulinarische Wintergenüsse

Wenn du Lust hast, noch mehr von mir zu lesen, dann kann ich dir meinen Liebesroman Kind der 90er empfehlen. Weitere Projekte sind in Planung.

Zur Newsletter-Anmeldung geht hier entlang.

Beitrag enthält Affiliatelinks.

8 Kommentare

  1. Eine lustige und niedliche Geschichte mit einer tollen Message 🙂
    Ich freue mich schon sehr auf dein neues Projekt, liebe Michèle.
    Mach dir einen schönen gruselfreien Tag und trink vielleicht einen Wein (:D).
    Wir hören/lesen/sehen uns

    Liebe Grüße
    Ronja

    • Vielen Dank, liebe Ronja! Ich freue mich sehr über dein Feedback! Rotwein kann ja auch sehr sehr gruselig sein
      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und freue mich von dir zu hören und zu lesen.
      Viele Grüße
      Michèle

  2. Eine wirklich tolle Geschichte, mit einer tollen Message dahinter. Ich bin begeistern. Es passt zu Helloween, aber eigentlich auch sonst , wenn man mal selbst nicht mehr an sich glaubt gut genug zu sein. Danke für diese tolle kurze Geschichte.

  3. Sehr schön geschrieben, liebe Michèle, vor allem der Anfang, der einen gleich mal in die Irre führt :-). Ich bin kein Halloween-Fan, aber die Geschichte ist sehr einfühlsam geschrieben und eine tolle Message für Kinder wie auch Erwachsene. Ich freu mich auf die nächste.

    Liebe Grüße, Viola

    • Vielen Dank Viola! Dein Feedback freut mich ganz besonders!
      Alles Liebe und dir viel Spaß beim Scheiben. Ich freue noch schon auf dein Buch.

      Liebe Grüße
      Michèle

  4. Sehr, sehr fantasievolle Geschichte! Gefällt mir total gut, man muss nicht immer schön sein, um zu gewinnen. Ist wie mit der Schön gewachsenen Tanne, sie wird zum Weihnachtsbaum, und danach weggeworfen. Die krumme, schiefe Tanne wird kein Weihnachtsbaum, darf aber weiterleben im Wald! Ich höre gerne solche Geschichten, sie sind wie das echte Leben! Danke, Kuss mam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.