Geschenketipps für Jungsmamas

leuchtende Kinderaugen BLOG Michèle Voigt

Wo sind all die Jungsmamas?
Hände hoch! In diesem Artikel geht es um euch.

Habt ihr auch manchmal das Gefühl dass es schwieriger ist für Jungs Geschenke zu finden als für Mädchen? Ich habe ja keine Tochter, daher weiß ich nicht ob es tatsächlich so ist, aber ich habe jedenfalls manchmal das Gefühl.
Jetzt geht ja langsam der Weihnachtsgeschenkeendspurt los! Ich habe meine Geschenke schon alle beisammen. Yeah!
Mein Problem ist immer, dass alle meine drei Söhne Ende November Geburtstag haben. Wir benötigen also innerhalb von 3 Wochen alle Geschenke des Jahres. Da kommt einiges zusammen.

Als Mama, natürlich auch als Papa, wünsche man sich ja am allermeisten leuchtende Kinderaugen unter dem Weihnachtsbaum, oder? Klappt das bei euch immer ?

Letztes Jahr…

Letztes Jahr ging das mit den glücklichen Kindern und strahlenden Augen bei uns gründlich in die Hose.

Ich dachte, wir schenken unseren 3 Jungs zusammen einen Kaufladen. Wir Eltern kaufen den Kaufladen und die Verwandtschaft steuert die Einrichtung bei. Ich fand die Idee so toll und freute mich schon total darauf mit den Kindern Einkaufen zu spielen.

Und es hat mir so einen großen Spaß gemacht all die Sachen zu besorgen. Was es da alles gibt!!! Toll, ich hätte mich als Kind total darüber gefreut, glaube ich…

Dann war es soweit, Heiligabend 17 Uhr, das Christkind war da. Der Kaufladen stand aufgebaut und liebevoll eingerichtet im Spielzimmer, der Fotoapparat lag bereit um schöne Erinnerungsfotos zu schießen und ich war voller Vorfreude und gespannt auf die Reaktion der Kinder.

Die Tür ging auf, die Kinder kommen rein und sehen ihr Geschenk.

Die Enttäuschung war groß, als die drei merkten dass das Geschenk für alle zusammen ist und keiner ein Geschenk ganz für sich alleine bekommt.

Tja, was soll ich sagen!? Bis heute ist der Kaufladen nicht so sehr bespielt…

„Dieses Jahr wird es anders“, sage ich zu meinem Mann. Dieses Jahr bekommt jedes Kind was es sich wünscht. Ob ich das toll oder pädagogisch wertvoll finde ist egal. An Weihnachten sollen sie IHRE Wünsche erfüllt bekommen.

Gesagt getan, ich habe mich mit jedem Kind einzeln zusammengesetzt und ich habe alle Wünsche aufgeschrieben und die Kids haben ein Bild für´s Christkind gemalt. Wunschlisten und Bilder wurden dann zusammen mit einem Plätzchen auf die Fensterbank gelegt, damit das liebe Christkind alles abholen kann. Und was soll ich euch sagen? Es war da um die Wunschzettel abzuholen und es wird sogar die richtigen Geschenke bringen!

Päckchen unterm Baum
Blog Michèle Voigt Geschenketipps für Jungsmamas

Jetzt kommen jede Menge Tipps, Vorschläge und Anregungen.

Bücher

Ich finde Bücher immer toll. Es ist ganz wichtig Kindern vorzulesen um ihre Fantasie anzuregen und sie mit Sprache in Berührung kommen zu lassen. Mein Mann und ich lesen auch wahnsinnig gerne vor.
Daher gibt es bei uns immer Bücher unterm Weihnachtsbaumaum.

  • Das NEINhorn von Marc-Uwe Kling; Das hört sich erstmal nach einem „Mädchenbuch“ an, das ist es aber nicht. Das Buch ist wahnsinnig gut geschrieben, voller Wortwitz und kleinen Spitzfindigkeiten. Das macht solchen Spaß zu lesen, ganz klare Empfehlung!
  • Tobi Tüftel von Barbara Rose; Ein lustiges und spannendes Buch rund um Tobi, seinen schrulligen Opa und all seine Erfindungen.
  • Kalle Komet von Susanne Glanzner; Zu diesem Buch kann ich noch nichts genaues sagen, das bekommt einer meiner Söhne dieses Jahr zu Weihnachten.
  • Petterson kriegt Weihnachtsbesuch von Sven Nordqvist; Das ist unser Weihnachtsklassiker. Jedes Jahr in der Adventszeit lesen wir die Geschichte von Petterson und seinem Kater rauf und runter.
  • Wir Kinder aus Bullerbü von Astrid Lindgren; Das war schon mein Lieblingsbuch als Kind und meine Kinder mögen die Geschichten von Lasse, Bosse, Ole, Inga, Britta und allen anderen auch sehr gerne. Das ist die perfekte heile Welt in der alle Kinder aufwachsen sollten. Seit ich die Kinder aus Bullerbü kenne habe ich so eine Sehnsucht nach Schweden, Zimtschnecken und Flusskrebsen… Ein Traum!
  • Lotti und Otto von Collien Ulmen-Fernandez; Auch dieses Buch wird dieses Jahr unter dem Baum liegen. Es geht um das Thema Gender und Klischees bezüglich Jungs und Mädchen.

Toniebox

Wer kennt sie nicht, die bunten unkaputtbaren Würfel die mittels Figuren, Tonies, Musik oder Hörspiele abspielen. Mega gut! Eine Toniebox ist einfach in der Bedienung, sie ist sehr robust und vielfältig und sogar mit sogenannten Kreativtonies besprechbar.

Wir haben 3 Tonieboxen und die Kinder hören zum Einschlafen ein Hörspiel oder auch zwischendurch mal zum ausruhen.
Es gibt an die 100 verschieden Toniefiguren, da ist für jeden Geschmack was dabei.

Geschenke zum Toben und Spielen

Wir haben ein Spielzimmer und das ist auch absolut zum Toben gedacht. Von einer Sprossenwand, über Schaukeln und Ringe, einer Kletterwand bis zum Boxsack ist alles vertreten und wird auch wirklich gerne und oft genutzt. Das Highlight ist das Hüpfpolster von Jako-o. Das lieben alle Kinder. Funktioniert auch Matratze für Übernachtungsbesuch.

Spiele

Ich finde Gesellschaftsspiele super, und auch Kartenspiele mag ich sehr. Kleien Spiele sind immer praktisch zum mitnehmen für unterwegs und es ist echt erstaunlich wie schnell auch kleine Kinder Regeln verstehen. Hier unsere Lieblinge.

  • UNO; kennt jeder, braucht jeder
  • Tiere füttern; der absolute Renner bei uns!
  • Drecksau; ein wirklich sehr lustiges Kartenspiel
  • Monopoli junior; ein Klassiker den jeder kennt, in der Kinderversion
  • Story cubes; 9 Würfel mit verschiedenen Symbolen, aus denen eine Geschichte erfunden werden muss. Lustig und super für´s Köpfchen!

Kuschelige Geschenke

Kuscheltiere stehen bei meinen Söhnen ziemlich weit oben auf den Listen. Einer meiner Jungs ist eine richtige Puppenmami. Er betüddelt seine Tierchen und schleppt sie überall mit hin und liebt sie zu Tode. Dieses Jahr bekommt er ein Puppenbett für seinen Liebling.

Last but not least… Elektronik

Wenn es um Computerspiele oder Consolen geht bin ich absolut die falsche Ansprechpartnerin. Da kenne ich mich nicht aus und das interessiert mich auch nicht so sehr. Sorry!
Was ist kenne und uneingeschränkt empfehlen kann sind die Kindertablets von Amazon. Die sind robust, man kann das Alter einstellen und die Nutzungsdauer.

Glühwein zum Fest

Zu guter Letzt ein paar Worte an die Eltern.
Genießt einen Glühwein! Und nehmt Weihnachten nicht so wichtig. Geschenke sind nicht alles. Nehmt euch Zeit für eure Kinder und habt sie lieb!!!
So, ich wünsche euch allen strahlende Augen, glückliche Kinder und friedliche Festtage.

Und im neuen Jahr macht ihr dann mal was für euch!
Shoppingtour mit der besten Freundin, schön Essen gehen oder gönnt euch eine Massage. Dazu findet ihr hier mehr.

enthält Affiliatelinks

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.